Hausratversicherung Kosten

  • Über 200 Tarife im Vergleich
  • Geld sparen und optimal versichert sein
  • Transparent und unabhängig
  • Sicher und bequem online abschließen
Erstinformation - Policen Direkt ist Ihr transparenter und unabhängiger Versicherungsmakler - Informationen zur Datenverarbeitung gem. Art. 13 DSGVO

Die Kosten einer Hausratversicherung im Überblick

zuletzt aktualisiert am 19. Mrz 2019 @ 09:50 – von:  Manuel Reil

Kosten einer Hausratversicherung

Die Kosten, die für eine Hausratversicherung anfallen, hängen von mehreren Faktoren ab. Entscheidend sind hierbei zunächst die Wohngegend sowie die Wohnfläche. So können die geografischen Gegebenheiten den Versicherungsbeitrag mitunter verdoppeln. Im Folgenden erfahren Sie wie sich die Kosten im Detail berechnen , wie teuer eine solche Versicherung im Durchschnitt ist und an welcher Stelle Sie beim Abschluss einer Hausratsversischerung sparen können.

Wie berechnen sich die Kosten für die Hausratversicherung?

Die Beitragshöhe hängt von mehreren Kriterien ab. Von großer Relevanz ist natürlich die Lage der zu versichernden Wohnung. Das gleiche gilt auch für einer Mietwohnung. Die Versicherungen sprechen hier von sogenannten Tarifzonen, die sich aus der Einbruchsrate und Unwetterhäufigkeit zusammensetzen. An dieser Einordnung kann der Antragsteller natürlich nichts ändern. So kann es eben sein, dass allein aufgrund der Wohnlage deutlich mehr gezahlt werden muss, um denselben Versicherungsschutz zu genießen. Weiterhin sind natürlich die Wohnungsgröße sowie die gewünschte Versicherungssumme, standardmäßig 650 Euro pro Quadratmeter, für die Beitragsbemessung von Bedeutung. Hinzu kommt, ob der Versicherungsnehmer eine Selbstbeteiligung vereinbart, was sich meistens Beitragsmindernd auswirkt. Aber auch zusätzliche Leistungen die gewünscht werden, wie Einschluss grober Fahrlässigkeit, haben  Einfluss auf die Beitragshöhe. Relevante Kriterien für die Beitragsberechnung:
  • Lage der Wohnung/Wohngegend
  • Wohnungsgröße
  • Versicherungssumme
  • Selbstbeteiligung
  • Zusätzliche Leistungen wie “grobe Fahrlässigkeit”

Wie viel kostet eine Hausratversicherung?

Eine Hausratversicherung bietet Ihnen bei überschaubaren Kosten einen soliden Versicherungsschutz. So besteht mitunter die Möglichkeit, eine Hausratversicherung schon für rund 50 Euro im Jahr abzuschließen. Voraussetzung hierfür ist, dass sich die Wohnung in der „richtigen“ Gegend befindet und dass man hinsichtlich der Versicherungssumme keine zu hohen Ansprüche stellt. Grundsätzlich ist im Rahmen der Hausratversicherung jeder Quadratmeter mit 650 Euro versichert – für den durchschnittlichen Haushalt sollte das völlig ausreichend sein.

Hausratversicherung: Darauf sollten Sie achten

Nicht selten gehen Versicherte bei der Hausratversicherung von falschen Tatsachen aus. Sie denken, bestimmte Szenarien wären versichert, obwohl die „Standardpolice“ die entsprechenden Risiken gar nicht absichert. Außerdem kann es unter Umständen Missverständnisse darüber geben, wann die Hausratversicherung überhaupt zahlt. Aber was sollten Sie als Mieter oder Wohnungseigentümer bei der Hausratversicherung unbedingt wissen? Fahrradversicherung: Das eigene Fahrrad, welches sich außerhalb der versicherten Wohnung befindet, ist mitunter nicht über die Hausratversicherung abgedeckt. In einigen Tarifen besteht eingeschränkter Versicherungsschutz zu bestimmten Uhrzeiten. Wer ein wirklich hochwertiges Rad besitzt, sollte eine separate Fahrradversicherung abschließen. “Grobe Fahrlässigkeit“: Auch wenn die Kosten geringfügig höher sind: Versicherte sollten unbedingt darauf achten, dass Schäden, die aus „grober Fahrlässigkeit“ resultieren, möglichst mit abgesichert sind. Achten hier auf die Versicherungssumme. Bewohnte Wohnung: Wichtig für eine komplikationslose Regulierung im Schadensfall ist, dass die Wohnung ständig bewohnt ist, ausschließlich privat genutzt wird und darüber hinaus über eine Mindesteinbruchssicherung verfügt

Gegen geringen Aufpreis: Premium-Leistungen für lückenlosen Schutz

Der „Standardschutz“ ist nicht für jeden Versicherungsnehmer ausreichend. Aus diesem Grund gibt es die Möglichkeit, spezielle Risiken, die über den standardmäßigen Versicherungsschutz hinausgehen, zusätzlich abzusichern. Grundsätzlich fällt für diesen erweiterten Rundumschutz natürlich auch eine höhere Versicherungsprämie an. Aber welche Leistungen können im Rahmen eines Hausrat-Zusatzversicherungsschutzes abgesichert werden? Neben dem bereits angesprochenen Fahrraddiebstahl, der in der „normalen“ Hausratversicherung nicht versichert ist, ist auch ein Überspannungsschaden durch Blitzschlag nur selten im Schutzbereich enthalten. Auch Glasbruch an Fenstern, Türen und verglasten Möbeln, muss genau wie Diebstahl aus dem eigenen Kfz, wie Navigationssysteme und Smartphones, separat versichert werden. Besitzer eines Aquariums sollten außerdem darauf achten, dass Wasserschäden durch Aquarien mitversichert sind. Erfahrungsgemäß beträgt der Mehrbeitrag für diese Premium-Leistungen nur wenige Euro pro Monat. Es lohnt sich grundsätzlich, diese nach individueller Risikoeinschätzung zu wählen.

Haben Sie noch Fragen?

Unsere Versicherungsexperten stehen Ihnen gerne zur Verfügung und freuen sich auf Ihren Anruf!

069 900 219 110

FRAGEN?
Ihr Versicherungs-Experte
Manuel ReilManuel Reil Als gelernter Versicherungs-Kaufmann bin ich seit über 10 Jahren in der Versicherungswelt tätig. Zu meinen Spezialgebieten zählen die Sachversicherungen sowie alle Themen rund um die Altersvorsorge. Zu Manuel’s Profil »
069 900 219 334
Online-Chat starten

[toc]

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!